Fachbereich 6 — Informatik und Medien
FB VI
Informatik und Medien (Archivbetrieb auf fb6-alt.beuth-hochschule.de)

Vorpraktikum finden

Hinweise zur Findung von Ausbildungsplätzen für Vorpraktika

für die Studiengänge Technische Informatik, Medieninformatik sowie Druck- und Medientechnik.

Die Bewerbung um einen Praktikumsplatz muß grundsätzlich vom Bewerber selbst vorgenommen werden. Die Technische Fachhochschule Berlin vermittelt keine Vorpraktika und ist nicht Vertragspartner Ihres Ausbildungsverhältnisses.

Adressen von Ausbildungsfirmen können Sie

erhalten.

Für den Studiengang Technische Informatik empfiehlt sich eine Suche unter den Brachenbezeichnungen Elektronik, Mikroelektronik, EDV, Software- Entwicklung, Mikrocomputer, usw. Für den Studiengang Medieninformatik kommen Brachenbezeichnungen wie z. B. EDV, Software-Entwicklung, Datenbankanwendungen, Mikrocomputer- Technik, usw. in Frage. Medienfirmen sollten nur dann in Anspruch genommen werden, wenn sichergestellt ist, daß sie eine EDV-Ausbildung nach den Richtlinien für die Praktische Vorbildung leisten kö nnen.

Es sei noch einmal ausdrücklich daraufhin gewiesen, daß das bloße Bedienen von Programmen (z. B. Word, CorelDraw, Frontpage usw.) kein sinnvoller und ggf. nicht anerkennungsfähiger Praktikumsinhalt ist. Der Bewerber sollte bemüht sein, z. B. Programmiersprachen kennenzulernen und den Entstehungsprozeß von EDV-Systemen (Hard- und Software) kennenzulernen.

Für den Studiengang Druck- und Medientechnik sollte eine Suche unter den Brachenbezeichnungen Fotosatz, Druckerei, Buchbinderei usw. erfolgen.

Falls Sie sich beim Arbeitsamt um einen Ausbildungsplatz bemühen, müssen Sie dort Ihren Ausbildungsplan für die Praktische Vorbildung vorlegen.

Wenn Sie sich selbst um eine Ausbildungsplatz bewerben wollen, wird empfohlen, dies mit einer schriftlichen Kurzbewerbung zu tun. Diese Kurzbewerbung sollte aus einem Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf bestehen. Im Anschreiben teilen Sie der potentiellen Ausbildungsfirma mit, was Sie an der TFH studieren wollen, welche Ausbildungsinhalte mit welcher Dauer Sie benötigen (Richtlinientext abschreiben) und wann Sie die Ausbildung antreten wollen. Den Lebenslauf ergänzen Sie z. B. um die Abitur-Abschlußnote und Informationen, die sonst beiliegenden Zeugnissen entnommen werden könnten.

Diese Bewerbungen schicken Sie an ca. 10 Firmen ab und rufen 2 - 3 Tage später in diesen Firmen an und beziehen sich auf Ihre schriftliche Bewerbung. Jetzt liegt es an Ihnen, den Firmenchef oder einen Abteilungs- oder Gruppenleiter zu überzeugen, daß er Sie als Praktikant einstellt.

Achten Sie bitte darauf , daß Ihnen von der Ausbildungsfirma ein Zeugnis ausgestellt wird, wie es nach Form und Inhalt in den Richtlinien für die Paktische Vorbildung beschrieben wird. Bei Unklarheiten wenden Sie sich an den Beauftragten für die Praktische Vorbildung des von Ihnen gewä hlten Studienganges.